line decor
  
line decor

 

Letzte Aktualisierung:


 
 
 
 
 Statuten

                                             Vom 24. März 1994

1. Name
 
Unter dem Namen “Verkehrsforum Aargau“ (nachfolgend “Verein“)
besteht ein Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB.
   
 Er ist parteipolitisch und konfessionell neutral.
   
2. Sitz     
 
Der Verein hat seinen Sitz am Wohnsitz des Präsidenten.
   
3. Zweck
 
Der Verein bezweckt die Gewährleistung optimaler Verkehrsverhältnisse im Kanton Aargau (öffentlicher und privater Verkehr).
   
4. Aufgaben
 
Zur Erfüllung seines Zwecks nimmt der Verein insbesondere folgende Aufgaben wahr:
  -
Unterstützung von regionalen und kommunalen Behörden in technischen,
wirtschaftlichen, ökologischen, rechtlichen, und steuerlichen Verkehrsfragen durch
Auskünfte, Beratung, und Erfahrungsaustausch;
  -
Zusammenarbeit mit verwandten Organisationen sowie Behörden
  -
Interessenwahrung gegenüber Behörden
  -
Information der Öffentlichkeit
   
5. Mitgliedschaft
 
Mitglieder des Vereins können Körperschaften des öffentlichen und
a) Mitglieder
 
privaten Rechts und natürliche Personen werden, die sich für Verkehrsfragen interessieren.
b) Aufnahme 
 
Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt aufgrund einer schriftlichen Beitrittserklärung durch den Vorstand. Dessen Beschluss ist endgültig. Die Aufnahme kann ohne Angaben von Gründen verweigert werden.
c) Austritt   
 
Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt aufgrund einer schriftlichen Beitrittserklärung durch den Vorstand. Dessen Beschluss ist endgültig. Die Aufnahme kann ohne Angaben von Gründen verweigert werden
d) Ausschluss 
 
Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung, mindestens drei Monate vor Ablauf des Kalenderjahres auf Ende desselben.
   
6. Mitglieder-beiträge
-
Der Mitgliederbeitrag beträgt jährlich:
   
für Gemeinden
  -
bis 1000 Einwohner                                       
Fr. 25.--
  -
bis 2500 Einwohner      
Fr. 50.--
  -
bis 5000 Einwohner                                      
Fr. 100.--
  -
bis 10'000 Einwohner                                   
Fr. 150.--
  -
über 10'000 Einwohner                              
Fr. 200.--
  -
für juristische Personen und Personengesellschaften
Fr. 60.--
  -
für Einzelmitglieder                                      
Fr. 20.--
   
7. Organe 
 
Die Organe des Vereins sind:
  -
die Mitgliederversammlung
  -
der Vorstand
  -
der leitende Ausschluss
  -
die Revisoren
   
8. Mitglieder-versammlung
 
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie findet ordentlicherweise jährlich einmal, im zweiten Quartal, statt.
   
Ausserordentliche Versammlungen werden von dem Vorstand auf dessen Beschluss oder auf das Begehren eines Zehntel der Mitglieder einberufen.
a) Aufgaben 
 
Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:
   
Genehmigung des Jahresberichts, der Jahresrechung und des Budgets;
   
Wahl des Vorstandes, des Präsidiums und der Revisoren auf eine Amtszeit
von vier Jahren;
   
Beschlussfassung über Anträge von Mitgliedern und des Vorstandes;
   
Erlass und Änderung der Statuten;
   
Auflösung des Vereins
b) Stimmrecht 
 
Jedes Mitglied hat eine Stimme.
c) Anträge
 
Die Einladung für die Mitgliederversammlung mit Traktandenliste und Anträgen des Vorstandes muss den Mitglieder mindestens vier Wochen vor der Versammlung zugestellt werden.
d) Abstimmungen
 
Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit dem einfachen Mehr der abgegebenen Stimmen.
   
Beschlüsse über Statutenänderungen, die Auflösung des Verbandes und über die Ausschlüsse erfolgen mit dem Mehr von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder.
   
10. Leiten der Ausschuss
 
Der leitende Ausschuss besteht aus  5-7 Mitgliedern.
   
Der leitende Ausschuss hat insbesondere folgende Aufgaben:
  -
Besorgung der laufenden Geschäften;
  -
Organisation von Veranstaltungen;
  -
Vorbereitung der Vorstandsgeschäfte
   
11. Revisoren
 
Der leitende Ausschuss besteht aus  5-7 Mitgliedern.
   
   
12. Finanzen 
 
Der Verein beschafft sich seine Mittel durch
  -
Mitgliederbeiträge;
  -
Zuwendungen Dritter;
  -
Entschädigungen von Dienstleistungen;
  -
andere Beiträge.
   
13. Haftung
 
Für die Verbindlichkeiten des Verbandes haftet nur das Vereinsvermögen.
   
14. Auflösung
 
Im Falle der Auflösung hat die Mitgliederversammlung allfälliges Vermögen Institutionen mit verwandter Zielsetzung zuzuwenden.
   
15. Inkrafttretung
 
Diese Statuten wurden an der Mitgliederversammlung vom 24. März 1994 gutgeheissen und treten sofort in Kraft.
     
     

 

Verkehrsforum Aargau

Der Präsident:              sig. U. Fischer

Der Sekretär:               sig. H. Herrmann

 

Home